Jahresbericht 2020

Zur morgigen Herbsttagung der Luftsportjugend des DAeC haben wir folgenden Bericht verfasst:

Das Jahr ist zwar fast um, die Arbeit aber noch nicht.

Ballaeron e.V. war in 2020 als Mit-Organisator von vier deutsch-französischen Austauschen im Ballonsport tätig. Alle vier mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden – die Vorbereitungen waren daher umsonst. Es zeigte sich aber dass es zwischen den Organisatoren auf deutscher und französischer Seite und der Bundes-Luftsportjugend Übereinstimmung gab, unter welchen Voraussetzungen ein Jugendaustausch machbar ist, und unter welchen nicht. Diskutiert wurde eigentlich nur der Zeitpunkt der Absage – wartet man noch zu oder schafft man gleich Klarheit. Die Planung und die Vorbereitungen für 2021 laufen, Informationen wie immer unter Balloonwiki -> DFJW Jugendaktivitäten im Ballonsport.

Ein weiterer großer Arbeitsbereich war und ist das Projekt Aerolabo. Hier möchten wir ein Projekt initieren, dass die Auseinandersetzung Jugendlicher mit Themen im Bereich MINT fördert, unter Nutzung des Freiballons als Plattform für Experimente. Wir hatten vor, das Thema locker in unsere DFJW-Massnahmen einzubeziehen. Aber auch spezielle Massnahmen dafür zu entwickeln. Im Laufe des Frühjahrs wurde dazu Kontakt mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk aufgenommen, dass dazu mit Experiment Austausch ein eigenes Förderprogramm hat. Im Rahmen eines Online MINT Matchmaking Treffens wurde der Kontakt zu zwei polnischen Schulen geknüpft und bei einem Besuch in Polen vertieft. Eine Zusammenarbeit ist beabsichtig, konnte aber noch nicht vertieft werden – Corona… Aber die Planung läuft weiter – zwischenzeitlich stellten wir fest, dass das Powiat Pszczyna, in dem die eine Schule (Kryry) liegt, eine Partnerschaft mit dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat, in dem der Bitterfelder Verein für Luftfahrt e.V. zu Hause ist. Wir haben jetzt Kontakt mit dem Landratsamt aufgenommen, dort sieht man die Aktivität positiv und möchte sie auch fördern. Weiter wird man uns helfen, eine Bitterfeld-Wolfener Schule für das Projekt zu gewinnen. Wahrscheinlich werden wir die Möglichkeiten nutzen, den Austausch online zu beginnen, und dann vielleicht einen physikalischen Austausch für die zweite Jahreshälfte planen. Mehr im Aerolabo-Blog.

Themen die wir fortlaufend bearbeiten ist die Pflege des Balloonwikis und die Entwicklung von Lehrmaterialien und Experimenten.

Weiter wurde bei der Online-Tagung Städtepartnerschaften Frankreich-Deutschland unser Präsentationsvideo DFJW-Jugendlager gezeigt, und bei der Online-Gemeinschaftstagung unser Präsentationsvideo Aerolabo.

Unseres Wissens hat als einziges Ballon-Jugendlager dieses Jahr das kleine Vereinsjugendlager des Bitterfelder Vereins für Luftfahrt e.V. stattgefunden. Zwei unserer Mitglieder haben dort mitgeholfen. Mehr im Blog des BiVfL. Mehr im Blog des BiVfLs.

Volker Löschhorn ist noch Jugendreferent der Bundeskommission Freiballon.

Ballaeron e.V. ist zwar für die Zusammenarbeit mit Dachverbänden, insbesondere der Luftsportjugend des DAeC, sieht aber die Haltung (nicht der Luftsportjugend) dieser Verbände zur Jugendarbeit kritisch: Jugendarbeit wird hier als nice to have und nicht als notwendige Aufgabe gesehen. Beispielsweise hat die Internationale Freiballon-Kommission, die in der Vergangenheit auch das Internationale Ballonjugendlager (IYC) gefördert hat, die Mittel für den Jugendbereich für 2021 auf NULL gesetzt.

Daher zielt die Arbeit von Ballaeron e.V. auch darauf ab, eigene Projekte unabhängig von den Launen von Verbandfunktionären durchführen zu können.

DFJW-Feriencamp für Mini-Ballöner abgesagt

Angesichts der Entwicklung der Corona-Pandemie sehen wir keine Möglichkeit in dieser Situation eine internationale Begegnung mit Kindern durchzuführen. Wir sind zwar dankbar für die Flexibilität die sowohl die Deutsche Sportjugend als auch das Deutsch-Französische Jugendwerk zeigen, aber wir stimmen mit unseren französischen Partner überein, dass wir zur Zeit die Verantwortung nicht tragen können. Und bis zum geplanten Termin über Allerheiligen keine nachhaltige Besserung zu erwarten ist. Hoffen wir, dass 2021 unsere internationalen Begegnungen wieder stattfinden können.

Question variomètre – Post 18.05.2020

Früher bauten die Piloten sich ihre Variometer noch selbst, sogenannte Flüssigkeits-Variometer. Diese bestanden aus einer Thermosflasche als Ausgleichsgefäß, einem Stopfen mit zwei Löchern der die Thermosflasche verschloß, und in dem Stopfen befand sich eine Pasteur-Pipette, für den Druckausgeleich zwischen der Thermosflasche und der Umgebungsluft. Und ein Rohr, auf das ein Schlauch aufgesteckt wurde, und dieser wurde wiederum mit einem U-Rohr-Manometer verbunden. In diesem befand sich mit einer Alkanna-Wurzel rotgefärbtes Petroleum. Geeicht wurde das Flüssigkeits-Variometer in dem man einen Paternoster bestieg, und so lange ein Stück der Kapilare der Pipette abbrache, bis einem die Anzeige gefiel. Wir möchten jetzt so ein Gerät sowohl als Animation für die Funktionsweise herstellen, als auch in echt bauen, als Demonstrationsobjekt für unsere Aktivitäten. Problem: Wir wissen nicht, wie der französische Begriff für Flüssigkeits-Variometer ist… deshalb fragen wir mal unsere francophonen Freunde.

Bonjour, en bas l’animation d’un ???-variomètre? Autrefois les pilotes ont construit leur propre variomètre de ce type. En allemand on utilise le terme «Flüssigkeits-Variomèter» – «Variomètre liquide» est la traduction littéralement. Pour le manomètre qu’on utilise pour indiquer la montée ou la descente, il y a les termes manomètre à tube en U ou manomètre à colonne liquide (vertical/incliné). Peut-être variomètre à colonne liquide?

Le principe est qu’on a une bouteille isotherme, qui est fermé par un bouchon. Dans ce bouchon il y a une pipette Pasteur par laquelle la pression peut s’équilibrer lentement entre l’interieur de la bouteille et l’exterieur. Et une tube avec un tuyaux qui connecte la bouteille avec le manomètre qui indique la difference de pression et la vitesse de la montée ou de la descente. Comme liquide on a utilisé petroleum colorizé rouge avec la racine alkanna. Pour le calibrage on est monté dans un pater noster, et on a coupé une partie de la pipette, jusqu’au moment on a trouvé l’indication est bon.

Les vieux ont raconté que l’inertie de l’indication a été grand.

Pour voler il y a des autres solutions aujourd’hui. Mais nous avons l’intention de construire un pour l’utiliser en formation téchnique dans nos échanges franco-allemands, et aussi de mettre le plan de construction et une animation sur notre site internet www.balloonwiki.org. Mais il nous manque le bon terme français!

QUESTION à vous: Quel est le terme utilisé en français pour ce variomètre?

Flüssigkeitsvariometer h264.mp4

Flüssigkeitsvariometer h265.mp4

Post 14. Mai – die Eisheiligen

Das Bild zeigt folgende Wörter: die Eisheiligen - les saints de glace - the Ice Saints.

Die Wetterlage, die wir zur Zeit haben, wird im Volksmund auch die Eisheiligen genannt. Französisch «les saints de glace» und Englisch „The Ice Saints“. Kennt ihr dafür andere Begriffe oder Begriffe in weiteren Sprachen?

Le régime météo qu’on a maintenant, on le cite dans la language populaire aussi «les saints de glace». En allemand on dit »die Eisheiligen« et en anglais „The Ice Saints“. Connaissez-vous des autres termes ou des termes dans des autres languages?

The weather situation we habe at the moment is called in the vernacular „Ice Saints“. In German »die Eisheiligen« and in French «les saints de glace». Do you knew other terms or terms in other languages?

Aktualisierung Planung

Webposter Termine DFJW Ballonaktiviitäten 2020

Hallo alle zusammen,

wir haben die aktuelle Situation bewertet und sind zu dem Schluss gekommen, dass der für den 20. bis 24. Mai 2020 geplante DFJW-Workshop in Frankreich in diesem Zeitraum nicht stattfinden kann, sondern wir einen neuen Termin finden müssen.

Leider können wir heute noch keinen neuen Termin festlegen, deswegen werden wir um den 15. Mai 2020 die Entwicklung der Situation mit dem Corona-Virus und der staatlichen Massnahmen zu seiner Bekämpfung im Hinblick auf die Durchführbarkeit des Workshops neu bewerten, und überlegen zu welchem Zeitpunkt die Durchführung des Workshops möglich sein könnte.

Zwischenzeitlich werden wir an den theoretischen Inhalten des Workshops weiterarbeiten, und die erarbeiteten Präsentationen auf www.balloonwiki.org veröffentlichen, und auch auf Facebook @balloonwiki @Atelier2A und auf Instagram @balloonwiki.ballaeron darüber informieren.

Bleibt gesund!

Für das Organisationsteam, Amélie Achard und Volker Löschhorn